Frequently Asked Questions

Häufig gestellte Fragen

pacs.de ist eine Suchmaschine für das Internet, die speziell für Radiologen optimierte Ergebnisse liefert. Neben der Websuche mit Links zu Fachartikeln, Leitlinien, Bildern und vielem mehr finden Sie unter dem Reiter Bücher auch online verfügbare Ausschnitte aus vielen Fachbüchern mit direktem Link auf die Buchseite mit Ihrem Suchwort. Am rechten Rand finden Sie zu vielen Schlagworten Differentialdiagnosen und verwandte Begriffe oft mit Bildern. Diese weiterführenden Begriffe sind am unteren Seitenende auch noch mal als dynamische Grafik dargestellt, in die Sie mit der Maus hineinzoomen können. Sie können dann einen Begriff anklicken, um mit diesem weiter zu suchen.

Unter dem Suchformular finden Sie Synonyme, andere Schreibweisen oder Übersetzungen, die gerade für den englischen Schriftraum oft hilfreich sind.

Das System verfügt über einen ständig wachsenden Pool von Vorschlägen für Ihre Suche, die nach der Eingabe der ersten paar Buchstaben angeboten werden. Dabei lohnt es sich oft, nur wenige Buchstaben einzugeben und die Vorschläge anzusehen. Auch bei mehreren Wörtern oder Teilwörtern reicht die Eingabe weniger Buchstaben wie z. B. "adam kie" um "Adamantinom des Kiefers" angeboten zu bekommen.
Ein Klick auf den gewünschten Begriff startet die Suche.

Das Projekt ist immer noch jung und wird weiterentwickelt, so dass dem Radiologen ein zunehmend wertvolles Werkzeug zur Verfügung steht.

Ich freue mich über jede konstruktive Rückmeldung.

Paul Hellerhoff

pacs.de ist eine rein privat betriebene Seite von Paul Hellerhoff aus München. Ich bin radiologischer Oberarzt im Klinikum Dritter Orden.

Mit pacs.de kommen Sie schneller an die relevanten Informationen, Artikel, Bilder im Internet, die Sie bei der Arbeit als Radiologe brauchen. Statt 5 Seiten mit Links auf Laieninformationen zu einem Krankheitsbild durchblättern zu müssen, erhalten Sie bei pacs.de im Idealfall eine kleine aber feine Auswahl von relevanten Links. So sind Sie einfach schneller.
Die angebotenen Suchvorschläge nach Eingabe einiger Buchstaben sind explizit für den Radiologen ausgewählt. Probieren Sie ein paar Buchstaben und sehen Sie sich die vorgeschlagenen Begriffe an. Ein Klick startet die Suche.
Dabei wird nicht nur das normale Web durchsucht, sondern auch nach passenden Stellen in Büchern gefahndet, die zu einem nicht kleinen Teil als Vorschau über Google Books zur Verfügung stehen. Diese Ergebnisse finden Sie unter dem Reiter Bücher.
Außerdem findet pacs.de für viele Suchen noch passende Differentialdiagnosen oder verwandte Begriffe, so dass auch hierdurch die Diagnosefindung erleichtert wird. Dies ist ein spezifisches Feature dieser Webseite.

Nein. Die Kosten für den Betrieb der Webseite werden privat von mir getragen. Die verwendete Suchmaschine von Google™ finanziert sich über die eingeblendete Werbung bei den Suchergebnissen.
pacs.de soll auf jeden Fall für den Nutzer kostenfrei bleiben. Wenn sich die Kosten für mich im Verlauf des Projekts wesentlich steigern sollten, werde ich versuchen, Sponsoren dafür zu finden.

Die finanziellen Kosten für pacs.de halten sich im Moment noch absolut in einem Rahmen, den ich selber problemlos stemmen kann. Wenn Sie also an eine Spende gedacht haben, bedanke ich mich sehr herzlich und möchte Sie ermuntern, diese Spende einer Organisation zukommen zu lassen, die sie nötiger braucht (wie z. B. Ärzte ohne Grenzen)!

Falls Sie jedoch an eine inhaltliche Unterstützung gedacht haben, kontaktieren Sie mich doch einfach!

Nein. Eine Anmeldung ist weder erforderlich, noch bringt sie im Moment irgendwelche Vorteile für die Nutzung. Sie können uns über die Kontaktseite erreichen.

Ich habe mich bewusst für die Aufnahme von Wikipedia-Artikeln in den Suchpool entschieden. Zwar gilt auch hier das, was für alle Quellen im Internet gilt, nämlich die unbedingte Notwendigkeit, die gebotenen Informationen mit eigenem Wissen und anderen Quellen zu überprüfen. Aber die Erfahrung zeigt, dass gerade im medizinischen Teil der deutschen Wikipedia die beitragenden Autoren mit einem hohem Anspruch an Sorgfalt und Richtigkeit arbeiten. Hierzu lohnt sich auch ein Blick in die Diskussionen in der so genannten Redaktion Medizin.
Das Schöne an Wikipedia ist ja auch, dass man einen Fehler, den man entdeckt, gleich selbst korrigieren kann.

Zudem sind in dem gemeinsamen Bilderpool der Wikipedia auch viele radiologische Bilder verfügbar, die man frei also kostenlos benutzen darf. Auch ich steuere immer wieder besonders hilfreiche Aufnahmen bei. Ich möchte Sie ausdrücklich zur Nutzung ermuntern!

pacs.de sucht im Internet nicht alle Milliarden von Seiten, sondern hat eine Vorauswahl getroffen. Auf diese Weise sind die Ergebnisse treffender. Es kann aber natürlich sein, dass so ein interessanter Artikel oder eine lehrreiche Bildsammlung nicht bei den Ergebnissen auftaucht, weil sie nicht zu den durchsuchten Webseiten gehörte.
Ich freue mich, wenn Sie mich mit Hilfe der Kontaktseite darauf hinweisen. Gerne ergänze ich den Suchpool um weitere interessante Quellen.

Das Icon von pacs.de ist ein kleiner Hund, der ein Abwandlung von Littlebluedog.svg von Liftarn bei Commons. Entsprechend der GPL dürfen Sie ihn auch weiterverwenden.
Am Ende jeder Seite werden zu dem gefundenen Begriff in einer dynamischen Grafik nocheinmal die zugehörigen Differentialdiagnosen und die Differentialdiagnosen der Differentialdiagnosen dargestellt. Sie können sich mit der Maus da hineinzoomen und dann einen ggf. interessanten, weiterführenden Begriff anklicken. Die Suche wird dann mit diesem fortgesetzt.
Bei vielen Suchbegriffen bietet pacs.de auch Bilder an, die unter einer freien Lizenz auf der Medienseite des Wikipedia-Projektes (Wikimedia Commons) veröffentlicht sind. "Frei" heißt, dass die Bilder ohne zu fragen und kostenlos heruntergeladen und genutzt werden dürfen. Es müssen jedoch im Einzelfall bestimmte Bedingungen eingehalten werden, wie zum Beispiel die Nennung des Urhebers. Diese Bedingungen sind jeweils auf der Beschreibungsseite des Bildes bei Commons, die neben dem Bild verlinkt ist, genau aufgeführt.
Fühlen Sie sich also ermuntert, Bilder, die wie oben beschrieben bei Wikimedia Commons veröffentlicht sind, für Vorträge oder andere Veröffentlichungen zu nutzen! Bilder aus anderen Quellen unterliegen möglicherweise anderen Lizenzen und dürfen nicht ohne entsprechende Erlaubnis verwendet werden.