zervikale Ösophaguspouches

Zervikale Ösophaguspouches sind temporäre, während der Druckwelle des Schluckvorgangs sich ausstülpende Lumenvorwölbungen unmittelbar unter dem oberen Ösophagussphinkter.

Wenn die Ausstülpung nach dorsal durch das Laimer-Dreieck erfolgt, spricht man folgerichtig von Laimer-Pouches, erfolgt sie nach seitlich durch die Killian-Jamieson-Lücke, von einem Killian-Pouch oder Killian-Jamieson-Pouch.

Bei permanenten Vorwölbungen, die auch im Intervall zwischen Schluckakten verbleiben, spricht man von Divertikeln mit entsprechenden Namen.

Beachte:
Killian-Dreieck (Durchtrittsstelle des Zenker-Divertikels) ist nicht gleich Killian-Jamieson-Lücke.

Siehe auch: